LOGIN
  SEARCH
  

NEW ZEALAND CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Number ones in the sixties
Missing New Zealand music
1971 Chart
Chart Beat 2014
1970 chart


 
HOMEFORUMCONTACT

BJÖRK - DEBUT (ALBUM)
Entry:12/09/1993 (Position 24)
Last week in charts:17/03/1996 (Position 45)
Peak:5 (1 weeks)
Weeks:25
Place on best of all time:1139 (609 points)
Year:1993
World wide:
ch  Peak: 18 / weeks: 17
de  Peak: 24 / weeks: 44
at  Peak: 27 / weeks: 18
fr  Peak: 25 / weeks: 41
nl  Peak: 5 / weeks: 64
se  Peak: 2 / weeks: 33
no  Peak: 9 / weeks: 13
au  Peak: 10 / weeks: 20
nz  Peak: 5 / weeks: 25

LP
Bapsi / One Little Indian 519 715-1 (eu)
CD
Bapsi / One Little Indian 521 323-2



Cover


Cover

TRACKS
1993
LP Bapsi / One Little Indian 519 715-1 [eu] / EAN 0731451971518
1. Human Behaviour
4:12
2. Crying
4:49
3. Venus As A Boy
4:41
4. There's More To Life Than This (Recorded Live At The Milk Bar Toilets)
3:21
5. Like Someone In Love
4:33
6. Big Time Sensuality
3:56
7. One Day
5:24
8. Aeroplane
3:54
9. Come To Me
4:55
10. Violently Happy
4:58
11. The Anchor Song
3:32
   
1993
CD Bapsi / One Little Indian 521 323-2 / EAN 0731452132321
1. Human Behaviour
4:12
2. Crying
4:49
3. Venus As A Boy
4:41
4. There's More To Life Than This (Recorded live at the Milk Bar toilets)
3:21
5. Like Someone In Love
4:33
6. Big Time Sensuality
3:56
7. One Day
5:24
8. Aeroplane
3:54
9. Come To Me
4:55
10. Violently Happy
4:58
11. The Anchor Song
3:32
12. Björk / David Arnold - Play Dead
3:57
   
10/05/2004
CD Polydor 9866581 (UMG) / EAN 0602498665817
   
23/11/2007
CD Polydor 060075303417 (UMG) / EAN 0600753034170
   
12/09/2008
Papersleeve - CD Polydor 060075308491 (UMG) / EAN 0600753084915
   
10/11/2008
LP Polydor 073145197151 (UMG) [uk] / EAN 0731451971518
   

MUSIC DIRECTORY
BjörkBjörk: Discography / Become a fan
Official Site
Official Site
BJÖRK IN NEW ZEALAND CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
The Best Mixes From The Album Debut30/10/1994285
Army Of Me11/06/1995266
Isobel08/10/1995471
It's Oh So Quiet03/03/1996283
Jóga12/10/1997433
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Debut12/09/1993525
Post09/07/1995423
Homogenic12/10/199766
Vespertine16/09/2001323
Medúlla06/09/2004352
Volta21/05/2007321
Biophilia17/10/2011181
SONGS BY BJÖRK
107 Steps (Björk & Siobhan Fallon)
5 Years
Aeroplane
Alarm Call
All Is Full Of Love
All Neon Like
Alta Mira
Ambergris March
Amphibian
An Echo, A Stain
Ancestors
Antarctic Return
Arabadrengurinn
Army Of Me
Ástartöfrar
Atlantic
Aurora
Bachelorette
Bath
Big Time Sensuality
Cetacea
Charlene
Cocoon
Come To Me
Cosmogony
Cover Me
Crying
Crystalline
Cvalda (Björk & Catherine Deneuve)
Dark Matter
Declare Independence
Desired Constellation
Domestica
Earth Intruders
Enjoy
Flétta (Antony And The Johnsons feat. Björk)
Frosti
Generous Palmstroke
Gling-gló
Gratitude
Harm Of Will
Headphones
Heirloom
Hidden Place
Hollow
Holographic Entrypoint
Hope
Human Behaviour
Hunter
Hunter Vessel
Hyperballad
I dansi met ther
I Miss You
I Remember You
I See Who You Are
Immature
In The Musicals
Innocence
Isobel
It's In Our Hands
It's Not Up To You
It's Oh So Quiet
I've Seen It All (Björk & Thom Yorke)
Jóga
Jóhannes Kjarval
Karvel
Komið
Like Someone In Love
Luktar-Gvendur (Björk Guðmundsdóttir & tríó Guðmundar Ingólfssonar)
Midvikudags
Moon
Mouth's Cradle
Mutual Core
My Juvenile
My Spine
Náttúra (Björk feat. Thom Yorke)
Nature Is Ancient
New World
Nu flyver Anton
Oceania
Öll birtan
One Day
Ooops (808 State feat. Björk)
Overture
Oxygen
Pabbi minn
Pagan Poetry
Pearl
Play Dead (Björk / David Arnold)
Pleasure Is All Mine
Pluto
Pneumonia
Possibly Maybe
Rise And Dawn Of Me
Ruby Baby
Sacrifice
Scary
Scatterheart
Shimenawa
Show Me Forgiveness
So Broken
Sod Off
Solstice
Sonnets/Unrealities XI
Storm
Submarine
Sun In My Mouth
Sweet Sweet Intuition
The Anchor Song
The Best Mixes From The Album Debut
The Boho Dance
The Comet Song
The Dull Flame Of Desire
The Modern Things
There's More To Life Than This
Thunderbolt
Triumph Of A Heart
Undo
Unison
Unravel
Venus As A Boy
Verandi
Vertebrae By Vertebrae
Vessel Shimenawa
Violently Happy
Virus
Vísur Vatnsenda-Rósu
Vökuró
Wanderlust
Where Is The Line
Who Is It (Carry My Joy On The Left Carry My Pain On The Right)
You Only Live Twice
You've Been Flirting Again
ALBUMS BY BJÖRK
2 For 1: Debut + Post
Army Of Me: Remixes And Covers
Bastards
Biophilia
Biophilia - Live
Björk
Debut
Declare Independence
Drawing Restraint 9 (Soundtrack / Björk)
Dull Flame Of Desire
Earth Intruders
Family Tree
Gling-Gló (Björk Guðmundsdóttir & Tríó Guðmundar Ingólfssonar)
Greatest Hits
Homogenic
Homogenic Live
Medúlla
Mount Wittenberg Orca (Dirty Projectors & Björk)
Post
Selmasongs (Soundtrack / Björk)
Telegram
The Live Box Set
Vespertine
Vespertine Live
Volta
Voltaic
DVDS BY BJÖRK
Voltaic
 
REVIEWS
Average points: 5.06 (Reviews: 36)
******
Ganz ganz tolle Scheibe! Mit einigen genialen Singles. human behaviour, venus as a boy, big time sensuality, violently happy und dem Knaller play dead!
*****
...sehr gut...
******
eine zeitlose Hammerscheibe. Ich persönlich fand es die Beste CD, aber bin seither ein riesiger Björk Fan!!!!! Obwohl diese eindeutig die kommerziellste war!
******
sehr gutes album. hör ich immer wieder gerne
******
nach homogenic ihr bestes album. 1993 war dies was völlig neues. glaub das ist ein album, das einem nie auf den wecker geht. 6, was sonst
******
grandios, dieses niveau hat sie nie wieder erreicht
******
Zusammen mit "Post" ihr bestes Album.
Ein Meilenstein....
******
ein tolles Album mit welchem es einem nie langweilig wird
******
Schräg, genial und immer wieder im CD-Player
****
Mal find ichs absolut spitze, ein anderes mal wieder nicht so. Ich muss in Stimmung sein dafür...
******
Applaus
**
So... Ich find den Song "Venus as a boy" sehr geil und dachte mir, ich hör mal in das ganze Album rein! Ich wurde leider maßlos enttäuscht! Aber ich hab mich durchgekämpft und wenn man sich schon durchkämpfen muss...... naja...

Die Stimme von Björk ist ehrlich nervig und je mehr ich gehört habe, desto mehr wollte ich einfach nur ausstellen! Es klingt teilweise alles nur gleich - gleich nervig! Keine Variationen in der Stimme oder in den Melodien! Irgendwie aufgesetzt anders sein wollen und anders klingen wollen - ja genau, das trifft es!!

Aber: Venus as a boy ist ein Kracher, deshalb gibts hier 2 Sterne.
*****
Ausgezeichnetes erstes Soloalbum von Björk. Nicht rundum überzeugend, aber es sind genug Perlen dabei, die eine 5 rechtfertigen:

Top:
- Human Behaviour
- Venus As A Boy
- Big Time Sensuality
- Come To Me
- The Anchor Song

Durchschnittlich:
- Crying
- There's More To Life Than This

Flop:
- Like Someone In Love
- One Day
- Aeroplane
- Violently Happy
***
Jenseits von Gut und auch ein bisschen jenseits von Böse, immerhin mit 2-3 akzeptablen Singles.

Es sollten noch deutlich schlimmere Belastungsproben für Magen und Galle folgen.
******
Unglaublich intensive, fesselnde Stimme der kleinen Isländerin. Wurde damals brutal gehypt bei MTV - völlig zurecht! Grandioses Album!
******
Das war/ist endlich mal Musik, die sich positiv von dem ganzen Einheitsbrei, mit dem wir beim Radio oder beim Fernsehen infilitrirt werden, abhebt. Ein spannendes Album!
***
Human behaviour stark, der Rest zieht mir zum Teil den Nerv. Gleich die Hälfte des Albums finde ich unerträglich grässlich.
Zum 15. Jubiläum aktualisiere ich: Ich bin der Meinung, dass es noch immer ihr bestes Album ist.
Weil die Hälfte daraus zumindest im 4* Bereich liegt (1x5, 5x4).
3.5 geht sich aber doch nicht aus.
Last edited: 11.04.2013 15:11
*****
ein abwechslungsreiches, gelungenes Debut
****
In der Rückschau ist dies sicher Björks "schlechtestes" (btw. schwächstest/langweiligstes) Album gewesen, aber für seine Zeit war es revolutionär.

Last edited: 13.06.2007 19:51
******
Ich bin ein grosser Fan dieses Albums. Gebe die 6*.
Björks einzigartige Stimme und der frische Sound, der Mix von verschiedenen Musik-Richtungen passen hier einfach perfekt zusammen.
Verständlich, dass er nicht jedermanns Geschmack trifft, aber Björks Debutalbum zieht mich fast schon magisch in den Bann.
******
Man kann kaum glauben, dass so ein tolles Album in den 90ern entstanden ist.
****
Die Stimme ist irgendwo zwischen faszinierend und schrecklich nervend angesiedelt. Aber Björk ist eine durchaus charismatische Interpretin, Songschreiberin und vor allen Dingen Person. Das Debüt war auf jeden Fall ein guter Einstand, auch wenn mich ihre Musik und ihr Stil auf lange Sicht meistens kalt ließ. Die Singles aus "Debut" waren allesamt sehr gut bis gut.
******
Klassiker
******
Super
*
Musikalisch fast schon eine Yoko Ono der Moderne - würg........ Im Schauspielfach wesentlich besser aufgehoben - da ist sie um Lichtjahre besser
*****
Das erste Solo Album nach der Sugarcubes Zeit, also nicht das Debüt wie angekündigt, das Solo Debüt erschien mit dem gleichnamigen Titel bereits 1977.
Das Album „Debut“ heimste mehrfach Platin ein und den Eintrag in die ominöse Liste „1001 Albums You Must Hear Before You Die“ plus viele weitere Ehrungen.
Mit weltweit 3 Millionen verkaufter Tonträger, ist das Album als Meisterwerk zu betrachten.
Der Musikstil bewegt sich zwischen Dance orientiertem Pop bis hin zu eigenwilligem, experimentellen New Age.
****
Nicht schlecht das Album ... Findet noch wer, dass das Albumcover nach Michael Jackson aussieht?
*****
Schwanke irgendwo zwischen einer guten 4 und einer
knappen 5. Das Album enthält mit "Venus As A Boy"
DEN Übersong ihrer Karriere schlechthin, aber einiges
ist halt auch ganz schön gewöhnungsbedürftig hier.

Okay, der Mut zum (innovativen) Risiko wird belohnt.

Knappe 5.

@ AllSainter:

Ja, kann man durchaus so sehen....:)
Last edited: 22.10.2009 16:57
******
Hat eigentlich vorher schon mal ein Künstler einen Song auf 'ner Toilette aufgenommen? Wie dem auch sei: ein fantastischer Einstand, mit teilweise echt grellen Sounds.
****
Schräg und dann wieder normal: So ist Björk eben. 4++
Anspieltipps: Play Dead, Violently Happy, Venus As A Boy, Come To Me
****
Schräge und schwere Kost.
Neben Human Behaviour ist There's More to Life Than This sehr gut.
*****
heel sterk, aangenaam en toegankelijk solo-debuutalbum van Björk uit juli 1993
******
starkes debut!
******
toll
******
"So spannend kann Popmusik heute noch klingen" oder so ähnlich schrieben damals die Feuilletons.
Und dem kann ich durchaus zustimmen.
*****
gut, sie wird aber eindeutig noch besser. 5-
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.55 seconds