LOGIN
  SEARCH
  

NEW ZEALAND CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Chart Beat 2017
Top 1000 Songs Of The 90's For New Z...
London On Da Track – No Flag Ft Nick...
NZ Charts archive back to 1975 online!
Best of 2017


 
HOMEFORUMCONTACT

LORDE - HARD FEELINGS/LOVELESS (SONG)

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
6:07MelodramaUniversal
5754709
Album
CD
16/06/2017
MUSIC DIRECTORY
LordeLorde: Discography / Become a fan
LORDE IN NEW ZEALAND CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Royals18/03/2013151
The Love Club03/06/2013179
Tennis Court17/06/2013121
Swingin' Party17/06/2013101
Team23/09/2013323
Everybody Wants To Rule The World25/11/2013142
Ribs03/03/2014296
Yellow Flicker Beat06/10/2014417
Magnets (Disclosure feat. Lorde)05/10/2015217
Green Light13/03/2017117
Liability20/03/201784
Perfect Places12/06/2017114
Sober26/06/2017181
Homemade Dynamite26/06/2017132
Homemade Dynamite (Remix) (Lorde feat. Khalid, Post Malone & SZA)25/09/2017208
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
The Love Club EP18/03/2013241
Pure Heroine07/10/2013178
Melodrama26/06/2017121
SONGS BY LORDE
400 Lux
A World Alone
Biting Down
Bravado
Buzzcut Season
Easy (Switch Screens) (Son Lux feat. Lorde)
Everybody Wants To Rule The World
Glory And Gore
Green Light
Hard Feelings/Loveless
Homemade Dynamite
Homemade Dynamite (Remix) (Lorde feat. Khalid, Post Malone & SZA)
Ladder Song
Liability
Magnets (Disclosure feat. Lorde)
Meltdown (Stromae feat. Lorde, Pusha T, Q-Tip & Haim)
Million Dollar Bills
No Better
Perfect Places
Ribs
Royal Planes (M.I.A. vs. Lorde)
Royals
Royals / White Noise (Live from the BRITs) (Disclosure & Lorde feat. AlunaGeorge)
Sober
Sober II (Melodrama)
Still Sane
Supercut
Swingin' Party
Team
Tennis Court
The Louvre
The Love Club
White Teeth Teens
Writer In The Dark
Yellow Flicker Beat
ALBUMS BY LORDE
Melodrama
Pure Heroine
The Love Club EP
DVDS BY LORDE
The Life
 
REVIEWS
Average points: 4.57 (Reviews: 7)
*****
Zwei Songs in einem, das kommt nicht immer gut heraus.
Aber bei Lorde rechnet man natürlich damit!

Und tatsächlich, Lorde kann mich damit überzeugen!
"Hard Feelings" gefällt mir besser, besonders die Produktion ist göttlich! Loveless versucht dann das Gegenteil der ersten Nummer darzustellen. Fast schon kindlich besingt Lorde die kurzen Verses.

Einzig der Übergang hätte besser sein können. 5*
******
Dieser Track ist beim ersten Anhören klar am schwierigsten zu verdauen. Zwar nehmen mich die sanften R&B-Beats von "Hard Feelings" sofort gefangen, aber bald tauchen unbequeme Geräusche auf, die wohl die Turbulenzen einer Beziehung musikalisch darstellen sollen. Nach diesem sperrigen Zwischenteil klingt "Hard Feelings" aber äußerst schön aus.

Dann eine kurze Pause und eine Männerstimme meint "This is my favourite tape". Was folgt, sind die seltsamsten Sounds, die uns Lorde bislang beschert hat. Ein fetter Beat leitet die hüpfende Hook von "Loveless" ein und eine freche Lorde scheint ihren Ex zu verhöhnen: "Bet you wanna rip my heart out, bet you wanna skip my calls now. But guess what? I Like that!" Darüber hinaus bezeichnet sie ihre Generation als "loveless". Ganz schön verbittert, die gute Ella. Das ganze klingt so herrlich schräg und bildet einen derart krassen Kontrast zu "Hard Feelings", sodass ich sogar nach meinen unzähligen Hördurchgängen immer wieder staune. Auch über die Tatsache, dass "Loveless" schon nach der Hälfte in ein Outro abdriftet. Ich schließe mich an: This is my favourite tape! ;)
****
Die Komplexität des Songs überfordert mich.
****
.
****
Ein durchaus guter Song, aber irgendwie wollen mich beide Teile nicht so ganz begeistern wie es andere Stücke auf "Melodrama" tun. 4+*
****
Drags a bit too long. 4*+
*****
Ist mir grad beim eher für den Nebenbei-Konsum gedachten Durchgang durch das Lorde-Album durch seine ungewöhnlichen Klänge aufgefallen. Ich persönlich finde ja den Sound im letzten Drittel von "Hard Feelings" ein wenig ungewöhnlicher als den sarkastisch-verspielten von "Loveless" und habe mich auch vor allem in diesen elektronischen Part spontanverliebt. Auch sonst aber eine gelungene, spezielle Komposition, an der ich aber einen großen Kritikpunkt anzumelden habe: Wenn man zwei Songs in einen packt, bedarf es meines Erachtens eines musikalisch verbindenden Elements, um die Gesamtkomposition hervorragend zu machen. Dieses Element vermisse ich hier. Mag man als Stilmittel erachten, für mich tönt es aber leider nach einem Mangel.

Und deshalb komme ich auch "nur" auf eine solide 5 als Gesamtwertung.
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.06 seconds