LOGIN
  SEARCH
  

NEW ZEALAND CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Chart Beat 2014
1969 Chart
Best of 2014
1968 Chart
1967 Chart


 
HOMEFORUMCONTACT

STEVE MILLER BAND - FLY LIKE AN EAGLE (ALBUM)
Entry:12/11/1976 (Position 24)
Last week in charts:24/04/1977 (Position 38)
Peak:16 (1 weeks)
Weeks:16
Place on best of all time:1953 (364 points)
Year:1976
World wide:
de  Peak: 20 / weeks: 9
nl  Peak: 7 / weeks: 23
nz  Peak: 16 / weeks: 16

LP
Mercury 6303 925



Cover

TRACKS
05/1976
LP Mercury 6303 925
1. Space Intro
1:15
2. Fly Like An Eagle
4:42
3. Wild Mountain Honey
4:50
4. Serenade
3:10
5. Dance, Dance, Dance
2:16
6. Mercury Blues
3:43
7. Take The Money And Run
2:48
8. Rock'N Me
3:05
9. You Send Me
2:40
10. Blue Odyssey
1:00
11. Sweet Maree
4:16
12. The Window
4:19
   

MUSIC DIRECTORY
Steve Miller BandSteve Miller Band: Discography / Become a fan
STEVE MILLER BAND IN NEW ZEALAND CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Rock'n Me22/10/19762312
Jet Airliner03/07/1977126
Abracadabra15/08/1982815
The Joker31/03/1991116
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Fly Like An Eagle12/11/19761616
Book Of Dreams26/06/1977526
Circle Of Love20/12/1981381
Abracadabra12/09/1982471
The Best Of Steve Miller (1968-1973)12/05/1991326
The Very Best Of13/12/1992323
Young Hearts - Complete Greatest Hits12/10/200337
SONGS BY STEVE MILLER BAND
Abracadabra
Abracadabra (Round'n' Round) (Steve Miller Band vs. Gauzz)
Ain't That Lovin' You Baby
All Your Love (I Miss Loving)
Babes In The Wood
Baby Calling Me Home
Baby Wanna Dance
Baby's House
Behind The Barn
Big Boss Man
Blue Eyes
Blue Odyssey
Blues Without Blame
Bongo Bongo
Brave New World
C.C. Rider (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Can't Be Satisfied (The Steve Miller Band)
Can't You Hear Your Daddy's Heartbeat
Caress Me Baby
Celebration Song
Children Of The Future
Circle Of Fire
Circle Of Love
Close Together (The Steve Miller Band)
Come On (Let The Good Times Roll) (The Steve Miller Band)
Come On In My Kitchen
Conversation
Cool Magic
Cry, Cry, Cry
Dance, Dance, Dance
Daybreaks
Dear Mary
Deliverance
Dime-A-Dance Romance
Don't Cha Know (The Steve Miller Band)
Don't Let Nobody Turn You Around
Driftin' Blues (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Driftin' Blues (The Steve Miller Band)
Electro Lux Imbroglio
Enter Maurice
Evil
Fandango
Fanny Mae
Feel So Glad
Feelin' It (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Fillmore Blues (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Filthy McNasty (Steve Miller)
Fly Like An Eagle
Flying Home (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Gangster Of Love
Get On Home
Give It Up
Going To Mexico
Going To The Country
Golden Opportunity
Good Morning
Goodbye Love
Got Love 'Cause You Need It
Harbor Lights
Harmony Of The Spheres
Harmony Of The Spheres - 2
Heal Your Heart
Heart Like A Wheel
Hey Yeah (The Steve Miller Band)
High On You Mama
Horse And Rider
Hot Chili
I Ain't Got You (The Steve Miller Band)
I Am Your Hoochie Coochie Man (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
I Got Love If You Want It (The Steve Miller Band)
I Love You
I Wanna Be Loved (But Only By You)
I Want To Make The World Turn Around
In My First Mind
Industrial Military Complex Hex
It Hurts Me Too (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Italian X-Rays
Jackson-Kent Blues
Jet Airliner
Johnny B. Goode (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Journey From Eden
Jungle Love
Junior Saw It Happen
Just A Little Bit (The Steve Miller Band)
Just A Passin' Fancy In A Midnight Dream
Keeps Me Wondering Why
Key To The Highway
Kow Kow Calqulator
Let Me Serve You
Little Girl
Living In The 20th Century
Living In The U.S.A.
Lost In Your Eyes
Love Shock
Love The Life I Live (The Steve Miller Band)
Love's Riddle
Lovin' Cup
LT's Midnight Dream
Lucky Man
Macho City
Mary Lou
Mealstrom
Mercury Blues
Midnight Train
Motherless Child
My Baby
My Dark Hour
My Friend
My Own Space
Never Kill Another Man
Never Say No
No More Doggin' (The Steve Miller Band)
Nobody But You
Nothing Lasts
One In A Million
Ooh Poo Pah Doo (The Steve Miller Band)
Out Of The Night
Overdrive
Perfect World
Pretty Thing (The Steve Miller Band)
Pushed Me To It
Quicksilver Girl
Radio 1
Radio 2
Rock It
Rock Love
Rock Me Baby (The Steve Miller Band)
Rockin' At The Fillmore / Everyday I Have The Blues (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Rock'n Me
Roll With It
Sacrifice
Seasons
Serenade
Shangri-La
Shu Ba Da Du Ma Ma Ma Ma
Sittin' In Circles
Slinky
Snatch It Back And Hold It (The Steve Miller Band)
Somebody Somewhere Help Me
Something Special
Something To Believe In
Song For Our Ancestors
Space Cowboy
Space Intro
Steppin' Stone
Steve Miller's Midnight Tango
Stranger Blues
Sugar Babe
Sweet Home Chicago (The Steve Miller Band)
Sweet Maree
Sweet Soul Vibe (The Steve Miller Band)
Swingtown
Take The Money And Run
Tell Me What's The Reason (The Steve Miller Band)
The Beauty Of Time Is That It's Snowing (Psychedelic B.B.)
The Gangster Is Back
The Hollywood Dream
The Joker
The Joker (Live)
The Last Wombat In Mecca
The Stake
The Sun Is Going Down
The Walk (The Steve Miller Band)
The Window
Things I Told You
Threshold
Tokin's
Tramp (The Steve Miller Band)
True Fine Love
Walks Like A Lady
Wee Baby Blues (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Welcome
When Things Go Wrong (It Hurts Me Too) (The Steve Miller Band)
While I'm Waiting
Who Do You Love
Who's Been Talkin'? (The Steve Miller Band)
Wide River
Wild Mountain Honey
Winter Time
Wish Upon A Star
Ya Ya (Steve Miller)
You Got Me Dizzy (The Steve Miller Band)
You Send Me
Young Girl's Heart
Your Cash Ain't Nothin' But Trash
Your Saving Grace
You're So Fine
You've Got The Power
ALBUMS BY STEVE MILLER BAND
Abracadabra
Anthology (1968-1972)
Bingo! (The Steve Miller Band)
Book Of Dreams
Brave New World
Children Of The Future
Circle Of Love
Complete Greatest Hits
Fly Like An Eagle
Greatest Hits
Greatest Hits 1974 - 1978
Italian X Rays
Let Your Hair Down (The Steve Miller Band)
Like An Eagle - In Concert 1991
Live 1973-1976
Live At The Fillmore Auditorium, San Francisco (Chuck Berry & The Steve Miller Band)
Live!
Living In The 20th Century
Living In The U.S.A.
Masters Of Rock
Number 5
Recall The Beginning... A Journey From Eden
Rock Love
Sailor
The Best Of Steve Miller (1968-1973)
The Best Of The Steve Miller Band
The Joker
The Legend
The Very Best Of
Wide River
Young Hearts - Complete Greatest Hits
Your Saving Grace
DVDS BY STEVE MILLER BAND
Live From Chicago
 
REVIEWS
Average points: 4.8 (Reviews: 5)
******
Nach dem großen Erfolg des Albums „The Joker“ und der gleichnamigen Single nahm sich Steve Miller erst einmal eine längere Auszeit und ließ seine Fans fast zweieinhalb Jahre auf ein neues Album warten (zwischendurch erschien mit „Living In The U.S.A.“ eine Wiederveröffentlichung seines zweiten Albums „Sailor“). Steve war durch „The Joker“ in den USA zum Superstar aufgestiegen und da konnte er sich eine solch lange Pause leisten. Im Mai hatte das Warten dann endlich eine Ende: Steve präsentierte seinen neunten Longplayer „Fly Like An Eagle“. Und wie es bei den Superstars so üblich ist, gierten seine Fans förmlich nach dem neuen Album. Und sie wurden nicht enttäuscht, ist „Fly Like An Eagle“ meines Erachtens nach eine der besten Arbeiten der Steve Miller Band (Steve Miller, Gary Mallaber und Lonnie Turner), ist es doch so musikalisch vielfältig wie kein Album der Band zuvor, eine bunte, sehr abwechslungsreiche Mischung aus Rock, Blues, Elektronik sowie ein bißchen C&W und Pop. Das Album beginnt mit dem experimentell anmutenden „Space Intro“, einem Synthesizerstück, das nach knapp 1:15 Min. schon wieder zu Ende ist und nahtlos in „Fly Like And Eagle“ übergeht. Dieses Stück mit seinen kleinen Elektronikspritzern klingt im ersten Moment gar nicht spektakulär, erweist sich aber spätestens nach dem zweiten Anhören als ein ganz gemeiner Ohrwurm. Gerade die immer wiederkehrende, sehr prägnante Zeile „Time Keep On Slipping, Slipping Into The Future“ kriegt man, einmal gehört, so schnell nicht wieder aus dem Gedächtnis. Als dritte Singleauskopplung bescherte das auf 3 Minuten gekürzte Stück der Steve Miller Band Anfang 1977 einen echten Tophit in den US-Charts und dürfte im Nachhinein neben „The Joker“ und „Abracadabra“ das bekannteste Stück der Steve Miller Band sein. Oft sind es halt die unspektakulär erscheinenden Stücke, die zu Evergreens werden. Richtig poppig, unterlegt mit kleinen Elektronikspritzern, ist „Wild Mountain Honey“, das einen ähnlichen Effekt beim Anhören erzeugt wie „Fly Like An Eagle“. In Richtung leichter Rock geht „Serenade“, ein gradliniges Stück, frei von elektronischen Spielereien, getragen von Steves klaren, mitreißenden Gitarrenspiel. Ein unglaublich mitreißendes, Bluesgrass beeinflußtes Stück ist das kurze „Dance, Dance, Dance“. Hier beweisen Steve und seine Musiker, daß sie diese Art von Musik besser spielen können, als so manche Spezialisten auf diesem Gebiet. „Dance, Dance, Dance“ ist ein echter Geheimtip! „Mercury Blues“ ist ein schnörkelloser Bluesrocker, eigentlich genau das, was Steve & Co. am besten können. „Take The Money And Run“ ist ein gradliniger, gemäßigter Rocker, der als erste Singleauskopplung im Frühsommer 1976 ein solider Hit in den US-Charts war. Die zweite Singelauskopplung war „Rock’N’Me“ und bescherte der Steve Miller Band im November 1976 nach „The Joker“ den zweiten Nummer 1 Hit in den US-Charts. Wie bei fast allen großen Hits der Steve Miller Band ist es auch bei „Rock’N’Me“ das schlichte aber dennoch mitreißende Arrangement, das letztendlich den Erfolg ausmachte. Obwohl das Stück typischer US-Rock ist, konnte es sich auch international durchsetzen. So war „Rock’N’Me“ Anfang 1977 der einzige Hit für die Steve Miller Band in Deutschland in den 70er Jahren (Platz 28). Die Version von Sam Cookes „You Send Me“ ist zwar ganz gut, nötig gewesen wäre sie allerdings nicht unbedingt. „Blue Odyssey“ ist ein kurzes Synthesizerstück im Stil vom Opener „Space Intro“ ohne erkennbare Melodie. Nahtlos geht das Stück in „Sweet Maree“ über, einem schier unglaublichen Blues mit tollen Gitarren- und unglaublich geilen Mundharmonikaeinlagen. Wüßte ich nicht, daß hier Steve Miller am Werke ist, man könnte mir „Sweet Maree“ als ein Stück eines schwarzen Bluesmusikers aus dem tiefsten amerikanischen Süden verkaufen. Über einen Schuß Blues verfügt auch „The Window“. Streckenweise klingt das Stück wie eine verlangsamte Vorlage zu seinem 82er Superhit „Abracadabra“. Die lange Wartezeit auf das neue Album der Steve Miller Band hatte sich gelohnt, gehörte „Fly Like An Eagle“ zu den besten Alben des nicht gerade an musikalischen Höhepunkten reichen Jahr 1976. Wer die Gruppe einmal kennenlernen möchte, der bekommt mit diesem abwechslungsreichen Werk einen sehr guten Einstieg.
Last edited: 19.04.2007 10:35
****
ganz gut gelungen..aber ganz so sphärisch seh ich es nicht..
******
Ein Klassiker!
****
nicht schlecht
****
Sehr durchwachsenes Album, beim mir allerdings nur die Klassiker Fly, Rock'n me und Take gefallen.
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.14 seconds