LOGIN
  SEARCH
  

NEW ZEALAND CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Chart Beat 2014
1969 Chart
Best of 2014
1968 Chart
1967 Chart


 
HOMEFORUMCONTACT

SUPERTRAMP - CRISIS? WHAT CRISIS? (ALBUM)
Entry:27/02/1976 (Position 40)
Last week in charts:01/07/1979 (Position 49)
Peak:6 (1 weeks)
Weeks:92
Place on best of all time:91 (2257 points)
Year:1975
World wide:
nl  Peak: 11 / weeks: 10
se  Peak: 16 / weeks: 9
no  Peak: 10 / weeks: 6
nz  Peak: 6 / weeks: 92

LP
A&M AMLH 68647
CD
A&M 394 560-2 (de)
LP
A&M AMNP 123


TRACKS
14/11/1975
LP A&M AMLH 68647
1975
LP A&M AMNP 123
LP A&M LP 394 560-1 [de] / EAN 0082839456012
CD A&M 394 560-2 (PolyGram) [de] / EAN 0082839456029
1. Easy Does It
2:16
2. Sister Moonshine
5:15
3. Ain't Nobody But Me
5:10
4. A Soapbox Opera
5:00
5. Another Man's Woman
6:16
6. Lady
5:25
7. Poor Boy
5:08
8. Just A Normal Day
4:02
9. The Meaning
5:25
10. Two Of Us
3:27
   

MUSIC DIRECTORY
SupertrampSupertramp: Discography / Become a fan
Official Site
SUPERTRAMP IN NEW ZEALAND CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Dreamer11/07/1975346
Give A Little Bit21/08/19771413
The Logical Song20/05/19791316
Goodbye Stranger14/10/1979403
It's Raining Again12/12/1982199
Cannonball28/07/1985501
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Crime Of The Century09/05/197512131
Crisis? What Crisis?27/02/1976692
Even In The Quietest Moments...12/06/1977243
Breakfast In America29/04/1979169
Paris26/10/1980119
"... Famous Last Words ..."05/12/1982510
Brother Where You Bound28/07/1985179
The Autobiography Of Supertramp21/12/1986714
The Very Best Of Supertramp27/09/1992115
SONGS BY SUPERTRAMP
A Soapbox Opera
A Sting In The Tail
Ain't Nobody But Me
An Awful Thing To Waste
And The Light
Another Man's Woman
Aries
Asylum
Aubade (And I Am Not Like Other Birds Of Prey)
Babaji
Bee In Your Bonnet
Better Days
Bloody Well Right
Bonnie
Breakfast In America
Broken Hearted
Brother Where You Bound
Cannonball
Casual Conversations
C'est le bon
C'est What?
Child Of Vision
Coming Home To See You
Crazy
Crime Of The Century
Dead Man's Blues
Don't Leave Me Now
Downstream
Dreamer
Dreamer (Live Version)
Easy Does It
Even In The Quietest Moments
Ever Open Door
Fool's Overture
Forever
Free As A Bird
Friend In Need
From Now On
From Now On [Live]
Get Your Act Together
Give A Little Bit
Give Me A Chance
Goldrush
Gone Hollywood
Goodbye Stranger
Help Me Down That Road
Hide In Your Shell
Home Again
If Everyone Was Listening
I'm Beggin' You
I'm Your Hoochie Cooche Man
It Doesn't Matter
It's A Hard World
It's A Long Road
It's Alright
It's Raining Again
Just A Normal Day
Just Another Nervous Wreck
Know Who You Are
Lady
Land Ho
Listen To Me Please
Little By Little
Live To Love You
Lord Is It Mine
Lover Boy
Maybe I'm A Beggar
My Kind Of Lady
No Inbetween
Not The Moment
Nothing To Show
Oh Darling
Over You
Poor Boy
Potter
Put On Your Old Brown Shoes
Remember
Remember (The Idle Hands)
Rosie Had Everything Planned
Rudy
School
Shadow Song
Sister Moonshine
Slow Motion
Some Things Never Change
Sooner Or Later
Still In Love
Summer Romance
Surely
Take The Long Way Home
Take The Long Way Home (Live Version)
Tenth Avenue Breakdown
The Logical Song
The Logical Song (Live)
The Meaning
Thing For You
Times Have Changed
Travelled
Try Again
Two Of Us
Waiting So Long
Where I Stand
Where There's A Will
Words Unspoken
You Never Can Tell With Friends
You Started Laughing
You Win, I Lose
Your Poppa Don't Mind
ALBUMS BY SUPERTRAMP
"... Famous Last Words ..."
Breakfast In America
Brother Where You Bound
Classics Volume 9
Coffret B-Twin
Crime Of The Century
Crime Of The Century + Crisis? What Crisis?
Crisis? What Crisis?
Die Songs einer Supergruppe
Even In The Quietest Moments...
Free As A Bird
Indelibly Stamped
Is Everybody Listening?
It Was The Best Of Times
Live '88
Live In Germany
Paris
Retrospectacle - The Supertramp Anthology
Slow Motion
Some Things Never Change
Supertramp
The Autobiography Of Supertramp
The Very Best Of [1989]
The Very Best Of Supertramp
The Very Best Of Supertramp 2
DVDS BY SUPERTRAMP
Breakfast In America
Live In Munich, Germany 1983
Live In Paris '79
The Story So Far...
 
REVIEWS
Average points: 5.16 (Reviews: 19)
******
...ausgezeichnet...
******
Meisterwerk
******
Das Ende 1975 erschienene "Crisis? What Crisis?" gehört zu jzu den beiden Supertramp Alben, die zwischen ihren Meisterwerken "Crime Of The Century" und "Breakfast in America" entstanden sind und nie so richtig die Anerkennung bekommen haben, die sie eigentlich verdienen. Dabei ist "Crisis? What Crisis?" ein Album, daß zu den herausragenden Supertramp Werken gehört. Hier stimmt einfach alles: Hervorragendes Songmaterial, von den Supertramps perfekt und virituos eingespielt. Von den 10 exzellenten Songs stechen vor allem "Lady", "Sister Moonshine", "A Soapbox Opera", "Poor Boy" und "Just A Normal Day" hervor. Kurzum, "Crisis? What Crisis?" ist ein fantastisches Album.
******
eins meiner lieblingsalben von Supertramp
******
eines meiner Lieblingsalben überhaupt, sensationell.
******
Da stimme ich Voyager2 in allen Punkten zu. Mit Songs wie "Sister Moonshine", "Another Man's Woman" oder "Lady" braucht sich dieses Album wirklich nicht hinter "Crime Of The Century" zu verstecken. Klarer Fall von 6*!!
Last edited: 24.03.2007 20:33
****
Eine sehr solide, durchschnittliche Platte.
Bei weitem nicht so einprägsam wie zB der Vorgänger. Für mich bietet das Album keinen einzigen Song der in ihre Best-of Liste gehört.
Eine kleine Krise auch bei mir..
Last edited: 08.08.2012 17:44
****
Nach dem Überalbum "Crime OF The Century" konnte es nicht auf dem gleichen Niveau weitergehen. Ein gutes solides Album, dem aber in Summe die Klasse des Vorgängers fehlt. Irgendwo zwischen 4 und 5 Punkte. Runden wir hier mal ab. Typischer 70er Jahre Zeitgeist...
*****
für 6* nicht rund genug
*****
doch, habe dieses teil damals als jugentlicher auch gekauft. das cover ist doch genial ! die musik ebenfals. und nicht zu mainstream. eben.
Last edited: 21.03.2008 00:48
****
Generell nicht schlecht.
******
Bei mehreren Stücken dieses Meisterwerkes bekomme ich noch heute eine Gänsehaut...
Für mich die Beste von Supertramp und im meiner LP-Liste unter den Top Five. Es gibt keine Schwachstelle auf dieser Scheibe.
***
Da finde ich nur "Ain't nobody but me" richtig gut.
******
Ob es jetzt tatsächlich das beste Supertramp Album ist,
oder eher doch nicht, würde ich jetzt mal offenlassen,
aber es ist mit Sicherheit dasjenige, welches immer noch
am häufigsten den Weg in meinen CD-Player findet, ergo,
mich immer noch am stärksten emotional berührt.....

Die erste Hälfte (bis und mit Song 6) ist ganz nach meinem
Geschmack, wehmütige Songs mit z.t. wunderschönen
Melodien und Instrumentalparts....danach folgt leider
eine kleine Schwächephase (Song 7 u. 8), ehe es dann
gegen Ende hin nochmal zulegt.

Wäre für mich heute mit Sicherheit ein Album für die
vielzitierte "Insel".....


5 - 6
*****
Klasse Album aus den 70ern.
***
Eigentlich mag ich Supetramp sehr, immer noch. Aber dieses Album ? Habe es mir schon oft angehört, finde es aber nicht gut. Wie kann man so gute Musik schreiben und dann so ein Ausreißer ? Vor allem nach Crime of the Century !
Last edited: 26.01.2012 12:39
******
Das Cover ist toll, die Musik ebenfalls. Wie aus einem Guss, aber nicht in den Mainstream verfallend, präsentierten Supertramp den Nachfolger ihres "Crime of the Century"-Werks, mit dem sie sich die Messlatte selbst sehr hoch gelegt hatten. Kein Song alleine wäre groß singletauglich gewesen, aber als Ganzes überzeugt mich diese CD von allen Supertramp-Werken am meisten - und das soll was heißen!
*****
Har alltid varit mitt favoritalbum med Supertramp. Innehåller många av bandets bästa och vackraste låtar.
******
Auch wenn 'Crisis? What Crisis?' nicht die Popularität von 'Crime Of The Century' oder 'Breakfast In America' genießt, so ist dieses vierte Album mein persönlicher Favorit der Band.
Es ist ruhiger und weniger bombastisch ausgefallen als der Vorgänger 'Crime Of The Century' und nicht so auf Hit getrimmt wie 'Breakfast in America', glänzt aber mit genialen Melodien und zeichnet sich durch große Abwechslung aus.
Schon der Eröffnungssong 'Easy Does It', eingeleitet durch Verkehrslärm und fröhliches Pfeifen kommt locker-beschwingt daher.
Danach folgt mit 'Sister Moonshine' ein Ohrwurm der Extraklasse. Warum man den nicht als Single-A ausgekoppelt hat, ist mir ein Rätsel.
Dafür war der nächste Song 'Ain't Nobody But Me', bei dem Rick Davies den Leadvocal-Part übernimmt, eine schöne, leicht bluesige, wenn auch erfolglose Single-A Seite.
Ein weiterer Höhepunkt ist das melancholische, vielschichtige 'A Soapbox Opera'.
Bei 'Another Man's Woman' übernimmt wieder die tiefere, bluesigere Stimme von Rick Davies das Kommando. Klasse Song mit einem furiosen instrumentalen Schlußpart.
Weniger komplex dann 'Lady', das für mich das bessere 'Dreamer' (der Hit aus 'Crime Of The Century') ist.
Das wiederum von Rick Davies gesungene 'Poor Boy' ist sicher das sperrigste Lied auf dem Album. Löst man sich jedoch von einer gewissen Erwartungshaltung, so merkt man die Klasse des Songs. Sicher etwas ungewöhnlich in der Mitte die Passage mit dem Kammblasen.
'Just A Normal Life' lebt vom Wechselgesang der beiden unterschiedlichen Stimmen. Tief-bluesig und rau der Part, den Rick Davies singt und dann 'antwortet' Hochtöner Rodger Hodgson zerbrechlich-wehmütig. Dieses Wechselspiel packt mich jedes Mal aufs Neue.
'The Meaning' ist dann wieder ein typischer Rodger Hodgson Track, der Refrain ist zwar an der Grenze zum Nervigen. Trotzdem ein ganz feiner Song, der sich nach sphärischem Beginn so langsam aufbaut.
Mit dem zerbrechlich-weinerlichen 'Two Of Us', das mit einem superhübschen instrumentalen Zwischenpart aufwartet, endet das Album auf schönste Art.

In UK errichte das Album #20 und in den USA #44. Meine Bewertung: klare 6*.

Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.13 seconds